Königdorfer Literaturforum

Laptop und Bücher© iStockPhoto / elenaleonova

Diskussionen für Querdenker, spannende Referentinnen und Referenten, Texte zu aktuellen politischen, sozialen und religiösen Fragen, dazu noch eine musikalische Begleitung auf hohem Niveau – all das bietet das Königsdorfer Literaturforum.

Das Literaturforum wird seit über zehn Jahren vom Königsdorfer Journalisten Jürgen Streich organisiert. Es begann mit einer Lesung von Günther Wallraff, der im Sommer 2014 zum Jubiläum wieder nach Königsdorf kam und für ein volles Haus sorgte.

In der Regel findet das Literaturforum vier Mal im Jahr statt.

 

Der Sozialwissenschaftler und Theologe Michael Schäfers am 19. April 2018 zu Gast beim Königsdorfer Literaturforum

Fünf Jahre Papst Franziskus: So macht er Politik

Michael Schäfers, Leiter des Grundsatzreferates der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB), stellt sein Buch „Wie Papst Franziskus Politik macht“ beim Königsdorfer Literaturforum am Donnerstag, dem 19. April 2018, um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Frechen-Königsdorf (Ecke Pfeilstraße/Franz-Lenders-Straße) vor.

Fünf Jahre ist es nun her, dass der Erzbischof von Buenos Aires, Kardinal Jorge Mario Bergoglio, zum Papst gewählt wird. Schon die Wahl und die anschließende kurze Ansprache auf dem Petersplatz machen deutlich: Mit Papst Franziskus soll ein neuer, frischer Wind in der Kirche wehen. Nach dem lähmenden Pontifikat von Papst Benedikt XVI. will dessen Nachfolger eine tiefgreifende Reform der Kirche. Aber seine konservativen Gegner, vor allem in den USA, sind heute stärker denn je.

Papst Franziskus’ Rundschreiben und Enzykliken provozieren, so etwa seine Aussage: „Diese Wirtschaft tötet!“ Michael Schäfers erörtert in seinem Buch anhand der im Juni 2015 erschienenen vielbeachteten Umwelt- und Sozialenzyklika „Laudato si“, wie Franziskus alle Register zieht, um in den aktuellen wirtschaftlichen und politischen Debatten Anwalt der Armen und Ausgeschlossenen zu sein, wie er konkrete Politik wie seit Jahrzehnten kein Papst vor ihm macht, indem er die sozialen Bewegungen rund um den Globus einlädt, ihnen zuhört, ihre berechtigten Forderungen übernimmt und ihnen eine vernehmliche Stimme gibt.

Der promovierte Sozialwissenschaftler und Theologe Michael Schäfers, der seit 1996 in Königsdorf lebt und nach verschiedenen Lehrtätigkeiten Anfang 2004 die Leitung des Grundsatzreferates der KAB übernahm, sieht zwar die Gefahr, dass die von Papst Franziskus ausgehenden Impulse innerhalb der katholischen Kirche zu erlahmen drohen. Doch er erkennt und unterstützt gleichzeitig die Kräfte, die den eingeschlagenen Weg nicht mehr verlassen und ihn konsequent weitergehen wollen.

Der Pianist Alphonse Sauer wird klassische Stücke am Flügel vortragen. Der Eintritt zum von dem Journalisten Jürgen Streich moderierten Literaturforum ist wie immer frei, lediglich um freiwilligen „Austritt“ wird gebeten.

Donnerstag, 19. April 2018, um 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus