Ökumenisches Gespräch

Kugeln© iStockPhoto / Sashkinw

Seit 45 Jahren sprechen wir – evangelische und katholische Christinnen und Christen – im Rahmen des Ökumenischen Gespräches in Königsdorf intensiv miteinander. Wir lernen beim Hin- und Zuhören, uns gegenseitig besser zu verstehen und erleben im Dialog, wie sich unser eigener Glaube vertieft.

In diesem langen Zeitraum ist das Ökumenische Gespräch Keimzelle und Antriebsfeder für viele gemeinsame Aktivitäten in Königsdorf gewesen – bis hin zur Gemeindepartnerschaft mit unserer katholischen Schwestergemeinde im Jahr 2000. Seitdem hat es viele ökumenische Gottesdienste und Veranstaltungen gegeben.

Im Rahmen der Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk im Rhein-Erft-Kreis stellen sich seit einigen Jahren kenntnisreiche Dozentinnen und Dozenten aus unserer Region zur Verfügung, um im Ökumenischen Gespräch theologische Anstöße zu geben, das Gemeinsame aufzuzeigen, aber auch das zu würdigen, was unsere Konfessionen unterscheidet.

Immer wieder bestätigen die Teilnehmenden, wie viel sie in diesen Gesprächen für ihren eigenen Glauben gewinnen. In guter Erinnerung sind auch die Besuche anderer christlicher Gemeinden in und um Köln.

 

Neue Themenreihe des Ökumenischen Gespräches im ersten Halbjahr 2018:

Was ist los im Nahen Osten?
Die Weltreligion des Islam in ihrer spirituellen und politischen Dimension

Im ersten Halbjahr 2018 wollen wir uns mit dem Ökumenischen Gespräch in Königsdorf an vier Abenden mit der Weltreligion des Islam in ihrer spirituellen und politischen Dimension befassen. Referentin bei allen Veranstaltungen wird die Islamwissenschaftlerin Kerstin Lange sein, die ihren Studienschwerpunkt auf die Geschichte und Politik im Nahen Osten gelegt hat.

6. Februar 2018: Geschichte des Islam – Von der Rebellion zur Weltreligion

Diese Veranstaltung soll einen Einblick in die historischen Hintergründe des Islam geben: Wo kommt diese Weltreligion her? Wie hat sie sich entwickelt? Wie können wir heute vorherrschende religiöse Strömungen und deren Auswirkungen auf die Realitäten in muslimischen Ländern und deren Gesellschaften besser verstehen?

6. März 2018: Der Islam der Moderne – Was glauben Muslime heute? Staat, Religion, Tradition in muslimischen Gesellschaften

In dieser Veranstaltung wird es um konkrete Glaubensinhalte und die Unterschiede des Praktizierens in verschiedenen muslimischen Ausrichtungen gehen. Auch werden einige der heutzutage aus den Medien bekannten Strömungen und deren Inhalte vorgestellt.

10. April 2018: Der Flickenteppich – Der Fall des Osmanischen Reiches und dessen Folgen

Diese Veranstaltung setzt sich mit den tieferen Ursachen der Konflikte im Nahen und Mittleren Osten auseinander und beleuchtet, welchen Einfluss die historische Entwicklung der Region auf das heutige Geschehen hat. Die Veranstaltung wird einen allgemeinen Überblick über die jüngere Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens geben und entscheidende historische Zusammenhänge erklären.

8. Mai 2018: Christentum und Islam – Interreligiöses Wissen als Weg zum Dialog

Kann es einen konstruktiven, interreligiösen Dialog auf Augenhöhe zwischen Christentum und Islam geben? Diese Veranstaltung umspannt verschiedene thematische Aspekte des interreligiösen Zusammenlebens und soll Teilnehmenden fundierte Kenntnisse des christlichen und des muslimischen Glaubens im Vergleich vermitteln und so die Dialogfähigkeit des einzelnen stärken.

Die Gesprächsabende finden jeweils dienstags um 20.00 Uhr im Gemeindehaus Königsdorf, Pfeilstraße 40, statt.