Flüchtlingshilfe in Brauweiler

Flüchtlinge in einer Turnhalle in Brauweiler

In Brauweiler leben zurzeit über Hundert Flüchtlinge in einer Turnhalle des Schulzentrums. Diese Flüchtlinge sind erst vor kurzem nach Deutschland gekommen. Voraussichtlich werden sie hier nur einige Wochen bleiben und dann auf verschiedene Kommunen in ganz Deutschland verteilt. In der Halle gibt es nur wenig Platz, so dass die Flüchtlinge ihre Kleidung und persönlichen Gegenstände meistens in Taschen oder Koffern aufbewahren. Die Flüchtlinge in der Halle benötigen deshalb nur wenig Kleidung. Möbel oder Haushaltsgegenstände sind gar nicht notwendig.

Beim Engagement für diese Flüchtlinge sollte die Willkommenskultur im Vordergrund stehen. Sie können sich hier unkompliziert auf verschiedenste Art engagieren, Sie könnten zum Beispiel Deutschunterricht in Kleingruppen geben, gemeinsam mit einigen Frauen stricken und dabei deutsch reden, Fußballspielen, bei der Kleiderausgabe helfen…

Wenn Sie Ihre Hilfe anbieten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an: freiwillig-brauweiler@web.de. Dort erreichen Sie die ehrenamtlichen Mitarbeitenden von Rat und Hilfe. Oder Sie gehen direkt in die Turnhalle und melden sich dort zunächst beim Sicherheitsdienst.

Flüchtlinge in anderen Unterkünften in Brauweiler

In Brauweiler leben derzeit weitere knapp 100 Flüchtlinge in den Containern am Zahnrad oder in einzelnen Wohnungen. Diese Flüchtlinge wurden der Stadt Pulheim zugewiesen. Sie stellen hier ihren Asylantrag, die Kinder gehen in hier in die Kindergärten oder Schulen. Die Wohnverhältnisse sind sehr eng, so dass nur kleine Möbelstücke benötigt werden. Haushaltsgegenstände wie zum Beispiel Töpfe, Geschirr, Besteck, Staubsauger, Radio, Spiegel werden häufiger benötigt.

Beim Engagement für diese Flüchtlinge sollte die Integration im Vordergrund stehen. Vielleicht möchten Sie eine Patenschaft für einen Flüchtling oder eine Familie übernehmen? Dazu gehört das Sichten der Wohnung und Organisieren fehlender Gegenstände, die gemeinsame Erkundung von Einkaufsmöglichkeiten, öffentlichen Verkehrsmitteln oder Sportvereinen und die Unterstützung bei Sprachkursen, Arztbesuchen oder Behördengängen.

Frau Agnes Laurs vom Lotsenpunkt der katholischen Gemeinde hat einen guten Überblick, welche Flüchtlinge aktuell eine Patenschaft benötigen. Sie arbeitet auch eng mit dem Ökumenischen Projekt „Rat und Hilfe“ zusammen. Wenn Sie Ihre Hilfe anbieten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an:
lotsenpunkt@abteigemeinden-Pulheim.de

Geldspenden für die Flüchtlingshilfe in Brauweiler

Rat und Hilfe benötigt immer wieder Geldspenden. Davon wird Verschiedenstes gekauft, zum Beispiel Unterwäsche für die Erstausstattung, Bücher für den Deutsch-Unterricht oder Bus-Tickets zum Sprachkurs.
Kontoinhaber:   KGV Caritas
IBAN:   DE71 3706 2365 1000 1130 57
Verwendungszweck:   Flüchtlinge

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, vermerken Sie dies bitte auf der Überweisung und geben auch Ihren Namen und Ihre Anschrift an.

Weitere Informationen:
Gemeindesozialarbeiterin Evelyn Buchner
Telefon: 0221 9918464
sozialarbeit@ev-christusgemeinde.de